Aktivwochenende in Freiburg I Fahrrad fahren und wandern

Was für ein Wochenende! Bei Prachtswetter radle ich mit dem Fahrrad von Basel nach Freiburg, geniesse auf dem Kandel den schönsten Sonnenuntergang und erwandere am Samstag den Kandel zu Fuss. Wow! Ich fühle mich, als wäre ich aus einem langen Winterschlaf erwacht – der Frühling ist da! Wie einfach das Feriengefühl aufkommt bei einem Wochenende vor der eigenen Haustür.

Anreise mit dem Fahrrad nach Freiburg

Endlich habe ich es geschafft: ich bin per Fahrrad von Basel nach Freiburg geradelt. Die Idee hatte ich schon lange, aber mit der Umsetzung happerte es bisher. Dabei ist es so einfach, es liegt ja alles vor der Haustür! Die Strecke ist super geeignet für einen Tagesausflug, die erste Hälfte folgt der Rheinroute (leider auch oft begleitet von der Autobahn). Von Basel über Weil zum Isteiner Klotz, Bad Bellingen bis nach Neuenburg. Da zweigt die Route dann vom Rhein ab und verläuft auf Landwegen und entlang von Rebhügeln über Bad Krozingen bis nach Freiburg.

rheinroute

Entlang der Rheinroute von Basel bis nach Neuenburg

Fahrradweg Neuenburg

Bei Neuenburg zweigt der Weg vom Rhein ab – guter Fahrradweg!

Bad Krozingen

Pause in Bad Krozingen

 

Besuch im Vorzeigequartier Vauban

Endlich konnte ich auch das international bekannte Vorzeigequartier für nachhaltige Stadtplanung Vauban besuchen. Als ich in Freiburg eingefahren bin, habe ich sofort den Fahrradwegweiser entdeckt: noch 2 Kilometer bis Freiburg. Das wollte ich sofort sehen, wenigstens kurz rumschauen bevor ich dann meine KollegInnen aus dem Reiseleiterseminar treffe. Es ist wirklich sehr eindrücklich, wie das Quartier lebendig wirkt, die Spielplätze für Kinder, die vielen Parzellen, die alle individuell gestaltet sind, die freien Flächen, die Stadtbahn mitten durch, all das macht aus der ehemaligen Kaserne ein kunterbuntes Quartier zum Wohlfühlen. Natürlich musste ich gleich im Cafe Süden die Eindrücke auf mich einwirken lassen. Mit dem Fahrrad sind es dann auch nur noch 10 Minuten bis zum Hauptbahnhof. Puuh geschafft.

Vauban

Vauban – das lebendige nachhaltige Stadtquartier

Vauban

Das Cafe Süden in Vauban

Sonnenuntergang auf dem Kandel

Um den Tag schön ausklingen zu lassen, fahren wir auf den Kandel und geniessen die wunderbare Aussicht. Ohne Worte.

Kandel

Prächtiger Sonnenuntergang auf der Kandel

Tag 2: Wanderung auf den Kandel

Ein zweiter Tag mit Prachtswetter. Rauf geht’s auf den Berg! Wir wandern rund 1000 Höhenmeter rauf auf den Kandel, ein Hausberg in Freiburg. Die Aussicht wird mit jedem erarbeiteten Höhenmeter gewaltiger, wir erhaschen gar einen Ausblick auf die Alpen. Da lohnt sich jeder Schweisstropfen.

thomahütte

Ausblick von der Thomahütte unterhalb der Kandel

kandelfels

Unter der Kandelhöhe – eine weitere Prachtsaussicht

Kandel

Aussicht von der Kandel

Kandel

Schneelandschaft auf der Kandelhöhe

Tag 3: Heimreise per Regiobahn

Ums dann auch wieder rechtzeitig nach Hause zu schaffen, nehme ich für die Heimreise den Zug. Mit der Regionalbahn geht das sehr einfach – und das Fahrrad fährt erst noch kostenlos mit (gilt auf dieser Strecke am Wochenende und zu gewissen Zeiten unter der Woche siehe RVF). Dies ist aber je nach Bundesland unterschiedlich geregelt, siehe Nahverkehr Baden-Württemberg.

 

Eckdaten:

Fahrradfahrt Basel-Freiburg: rund 76km, keinen nennenswerten Steigungen, Streckenbeschreibung von bikeline empfehlenswert

Zugfahrt: rund 14 Euro, Dauer 1.10h mit der Regionalbahn bis Basel Badischer Bahnhof

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.