Positiv überrascht: Besuch in Osnabrück und Münster

Ohne grosse Erwartungen bin ich nach Osnabrück gefahren. Insbesondere um eine Freundin zu besuchen – weniger um touristische Highlights zu erkunden. Osnabrück hat aber eine eindrückliche Altstadt – viele Altstadtbauten, auch kleine Seitengassen und insgesamt Charme, der durch die Beleuchtung noch verstärkt wird. Das ist doch ein Bijou, das ich so überhaupt nicht erwartet habe!

osnabrück

Altstadt von Osnabrück 

 

Unscheinbare Trattoria

Neben der Altstadt hat mich dann auch die Trattoria am Rathaus überrascht: neben den traditionellen italienischen Gerichten (die meist bereits in Bioqualität sind) präsentiert die Karte etwa vier Seiten mit veganen Optionen. Das Restaurant wirkt sehr unscheinbar, traditionell italienisch, aber die Karte überrascht positiv. So habe ich eine vegane Lasagne in Osnabrück ausgetestet und bin sehr überzeugt.

veganosnabrück

Vegane Überraschung in der Trattoria Osnabrück

Abstecher nach Münster und zum Aasee

Auch der Besuch von Münster und dem Aasee lohnt sich sehr. Der See befindet sich in Gehdistanz von der Altstadt – und wirkt wie ein Naherholungsgebiet weit ausserhalb. Ich hatte auch sommerliche Temperaturen im Februar! Der Spaziergang einmal um den See ist guter Kontrast zur belebten Innenstadt.

Aasee

Der Aasee bei Münster

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.