Meine Lieblingsorte in Galway: The Light House I Promenade I Eyre Square

Galway ist wirklich lebendig, verwinkelt und hübsch – da läuft was. Das fällt erst recht auf, da Galway eine der grössten Städte in Irland ist. Hier kommen meine drei Lieblingsorte:

 

Vegetarisches und veganes Essen im Light House

Ein absolutes Highlight! Ich mag ja die kleinen Cafés in Städten sowieso. Da lässt sich hervorragend Trinken, Schlemmen oder auch Lesen und Arbeiten. Das Light House ist ein solches Café, aber nicht nur das: es gibt zur Mittagszeit hervorragendes veganes und vegetarisches Essen, viele Salate und auch glutenfreie, vegane Kuchen. Das Café soll einen nicht so einfachen Start gehabt haben (vegetarisch in Irland?), hat sich aber zu einem bekannten Treffpunkt entwickelt, das jetzt gerade zur Mittagszeit oft zu wenige Plätze freie Plätze hat.

lighthouse

Veganes Mittagessen im Light House Café in Galway.

Promenade nach Salthill

Ich mag das mittelalterliche verwinkelte Städtchen – doch bald wieder hat es mich aus dem Zentrum rausgezogen – ans Wasser. Die Promenade entlang der Küste in Richtung Salthill ist hervorragend und sofort bin ich aus dem Stadttrubel wieder draussen. Bis nach Salthill sind es etwa rund zwei Kilometer, da lässt sich doch ein ganzes Stück spazieren. Der weite Blick übers wilde Meer ist doch immer wieder faszinierend. Bei ruhigem Wetter ist an der Promenade auch der Badestrand von Galway zu finden. Ich habe den Weg auch mit dem Rucksack gemacht – denn ich habe mich für zwei Nächte in das neu eröffnete Hostel The Nest eingemietet – ein wunderbarer Ort um sich wohlzufühlen und auch selbst zu kochen.

beach

Auf dem Weg nach Salthill: der Strand

promenade

Der Spaziergang entlang der Küste von Galway nach Salthill ist wunderbar.

 

 

 

 

thenest

Modern und gemütlich – The Nest

Eyre Square

Die grüne Oase in Galway ist der Eyre Square – auf dem Weg vom Busbahnhof oder auch vom Bahnhof in die Stadt läuft man auf jeden Fall am Eyre Square vorbei – oder auf den neueren Karten immer als Kennedy-Platz angeschrieben. Dies weil hier John F. Kennedy wenige Monate vor seinem Tod noch eine wichtige Rede auf dem Eyre Square gehalten hat und somit Irland ein wichtiges Zeichen im wirtschaftlichen Aufschwung gegeben hat. Er wurde da auch zum Ehrenbürger von Galway ernannt. Der Eyre Square, wie ihn trotzdem alle noch nennen, ist eine grüne Oase, wo man einfach mal die Sonne geniessen, den MusikerInnen und StrassenkünstlerInnen zuschauen und den Stadtbummel durch Galway gemütlich beginnen oder abschliessen kann.

eyresquare

Grünes Fleckchen in Galway

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.