Berlin zu Fuss – entspannt die Wohnquartiere entdecken

Berlin zu Fuss entdecken. Brandenburger Tor, East Side Gallery, Mahnmal – die Sehenswürdigkeiten in Berlin habe ich durch. Bei diesem Besuch in Berlin geniesse ich, dass ich ohne „Ich-muss-noch-unbedingt-das-und-das-sehen“ quer durch Berlin spazieren kann. Ich geniesse das wirklich. Zu Fuss lassen sich die kleinen Dinge der Stadt sehen. Ganz ohne Stress kann ich auch einen Nachmittag in einem gut ausgewählten Kaffee verbringen – gerne mit Smoothie und Cashew-Kuchen. Yammi. Immer wieder spannend sind für mich die Wohnquartiere. Wie wohnen die Leute, was haben sie vor Ort für Optionen, wo sind die gemütlichen Kaffees? Hier kommen die Bilder, die zeigen, wie ich bei diesem Besuch Berlin erlebt habe.

 

Am Morgen früh: Berlin erwacht

Rund um den Hauptbahnhof Berlin

hauptbahnhof berlin

Brücke beim Bahnhof Berlin

 

 

 

mahnmal

Wer kann mir sagen, um welches Denkmal es sich hierbei handelt? Ich bin zufällig daran vorbeigegangen.

Ich hatte keine Ahnung, was es ist, ich bin da auf dem Weg zum Hostel vorbeigangen. Danke Jürgen für die Info: es ist der Reichsbahnbunker Friedrichstrasse. Ich bin um 7 Uhr in der Früh in Berlin angekommen. Natürlich musste ich wissen, wie die Stimmung in Berlin ist, während die Stadt aufwacht. Daher wollte ich wie gewohnt zu Fuss zum Hostel – wie ich das auch in diesem Blogpost beschrieben habe.

verschuldung

Unterwegs mal über die Verschuldung von Deutschland informiert werden

 

kunst

Kunst im Park – geniesse die kleinen Dinge unterwegs

 

 

 

 

 

 

Fahrradstrassen und Parkplätze für Fussgänger

fussgänger

Ein Parkplatz für Fussgänger in Berlin. So lässt sichs bequem die Strasse überqueren.

Gute Idee!

fahrradstrasse

Fahrradstrassen in Berlin – so einfach ist das Fahrradfahren in der Hauptstadt

 

 

baum

Durchgang mit Baum – es zählen die kleinen Dinge unterwegs

Für eine friedliche Welt

stopwar

Erinnerung an den Krieg beim Alexanderplatz

fukushima

Erinnerung an die Katastrophe von Fukushima in Berlin

 

 

 

einschusslöcher

Einschusslöcher – Zeitzeugen in Berlin

 

 

 

Vegan in Berlin und andere Freuden

vegan

Werbung für den veganen Lebensstil in Berlin

Die kleinen Freuden für die FussgängerInnen in der Stadt, die sich über Motivation und vegane Werbung freuen.

 

gallery

Motivationsschub für unterwegs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infobox: An- und Abreise nach Berlin

Hinreise: Nachtzug ab Basel, 21h bis 6h, inklusive Frühstück von der ÖBB

Abreise: Zug ab 14.30h, theoretische Ankunft um 21.45h (nach Stromausfall, Bombendrohung und Zugende am badischen Bahnhof hat sich die Ankunft etwas verzögert. Aber ich blieb entspannt, es braucht ja nur die richtige Einstellung dazu :-)).

Kosten der Hin- und Rückreise: rund 200 Franken. Gebucht über SBB, Onlinebuchung möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.